Netzwerk Archive Linden-Limmer e.V.

Das Netzwerk Archive Linden-Limmer e.V. ist ein freier und gemeinnütziger Zusammenschluss von Einzelpersonen, Initiativen und Institutionen aus den Bereichen Stadtteilgeschichte, Bildung, (Stadtteil-)Kultur, Sozialarbeit und Stadtentwicklung. Ein wesentliches Projekt dieses Vereins ist das Digitale Stadtteilarchiv Linden-Limmer. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich.

Wir haben am 19.11.2011 das Netzwerk Archive gegründet, weil wir nach einer Möglichkeit gesucht haben, die „Schätze“ im Besitz unserer Einzelmitglieder zu erhalten. Wertvolle Materialien landen häufig auf dem Müll, wenn sich nicht frühzeitig jemand darum kümmert. Da nur ein Teil unserer Sammlungen digitalisiert werden kann, suchen wir weiterhin nach einem Ort, an dem unsere Materialien für eine öffentliche Nutzung aufbereitet werden können. Wir haben in Linden-Limmer ein halbes Jahrzehnt lang vergeblich versucht, Räume für eine Unterbringung von Nachlässen, Sammlungen und Einzeldokumenten zu finden.

Mit dem Digitalen Stadtteilarchiv machen wir Dokumente und Materialien zur Stadtteilgeschichte von Linden und Limmer der Öffentlichkeit über das Internet kostenfrei zugänglich.

Gleichzeitig bieten wir mit dem Digitalen Stadtteilarchiv eine Plattform für alle, die sich an diesem Projekt mit eigenen Dokumenten und Materialien beteiligen möchten. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder kann man sich von uns einweisen lassen und bekommt dann einen Bereich zugewiesen, auf dem man Text- und Tondokumente, Fotos und Videos selbst einstellen kann.

Für Menschen, die sich mit der Computertechnik schwertun, bieten wir an, das Scannen und Hochstellen zu übernehmen. Das kann aber nur im Rahmen unserer ehrenamtlichen Kapazitäten erfolgen.

Wichtig: Alle Dokumente und Materialien verbleiben immer im Besitz derjenigen, die sich an dem Projekt Digitales Stadtteilarchiv beteiligen.

Das Netzwerk Archive Linden-Limmer begreift sich auf der Ebene des Stadtbezirks als lokale Ergänzung für die übergreifenden Institutionen wie Stadtarchiv Hannover, Historisches Museum Hannover oder Stadtbibliothek. Wir arbeiten mit diesen Institutionen kooperativ zusammen und stehen nicht in Konkurrenz.

Schulung im Café Siesta bei Faust, Februar 2013, Artikel in Linden-Limmer-Zeitung, April 2013