Sammlung

Schäfer/ Nachlass Unterberg

Dierk Schäfer

Der Diplom-Psychologe, Kriminologe und Diplom-Theologe Dierk Schäfer wurde 1944 in Linden geboren, aufgewachsen ist er in der Rampenstraße. Nach dem Abitur an der Humboldtschule in der Beethovenstraße studierte Dierk Schäfer in Göttingen und in Tübingen Theologie und Psychologie, jeweils mit Diplom Abschluss. Er arbeitete sechs Jahre als wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen. Es folgte eine langjährige Tätigkeit als Polizeipfarrer. Gleichzeitig arbeitete er als Polizeipsychologe in Lehre und Praxis. Danach  wechselte Dierk Schäfer als Tagungsleiter an die Evangelische Akademie Bad Boll. Im Ruhestand angekommen studierte er an der Universität Tübingen das Fach Kriminologie.

Dierk Schäfer, der zeitweise auch als Datenschutzbeauftragter und Vertrauensmann für Menschen mit schwerer Behinderung tätig war, erhielt 2009 den Kinderrechtspreis des Bundesverbandes Anwalt des Kindes.

Dierk Schäfer lebt in Bad Boll in Baden-Württemberg, betreibt dort eine Praxis für Psychologische Beratung und beschäftigt sich wissenschaftlich mit Themen der Kriminologie.

Die Erinnerungen an seine Lindener Zeit hat er aufgeschrieben. Der Text Kindheit und Jugend in Linden enthält neben vielen Eindrücken aus der Nachkriegszeit und den 50erJahren auch einen Rückblick auf die Familiengeschichte und das Taxiunternehmen Unterberg. Ein Teil der dem Digitalen Stadtteilarchiv Linden-Limmer zur Verfügung gestellten Dokumente stammen aus dem Nachlass Unterberg.

Den Kontakt zu Linden hat Dierk Schäfer immer aufrecht erhalten. Seine Linden-Fotos sind heute wichtige Zeitdokumente. Schäfer ist Mitglied im Netzwerk Archive Linden-Limmer e.V.

 

Kontakt
Dierk Schäfer
Freibadweg 35
73087 Bad Boll
Tel. 0 71 64 / 1 20 55
Email: ds [at] dierk-schaefer.de

Texte